PURES PALAVAS-GEFÜHL

Die Kapelle von Notre Dame de la Route

ERBE & KULTUR
ES WAR EINMAL ...

In der Kapelle

Eine ungewöhnliche Geschichte

Die Kapelle wurde in den frühen 1960er Jahren erbaut und empfing die Gläubigen viele Jahre lang, bis in eine Zeit hinein, in der nur noch selten Gottesdienste stattfanden.

Im Zuge umfassender Baumaßnahmen wurde sie in den vergangenen Jahren in einen eleganten und heimeligen Kultursaal umgestaltet.

Ein einzigartiger Glockenturm

Die 1961 von Erzbischof Tourel gesegnete Kapelle „Notre-Dame-de-la-Route“ wurde durch eine vom Gemeindepfarrer Paul Bruniquel initiierte Spendensammlung finanziert.

Die Kapelle zeichnet sich durch ihre einzigartig gerundete Architektur und die schöne  Sonnenuhr auf ihrem Vorplatz aus, der von einer leicht kitschig anmutenden Statue der Madonna mit Kind geschmückt wird.

Der Blick wird sehr schnell auf den seltsamen Glockenturm gelenkt.

Eine gelungene Restaurierung

Eine bemerkenswerte Restaurierung, die vorbeikommende Schauspieler, die Einwohner von Palavas, Theaterliebhaber und manchmal auch die Gläubigen der kleinen Kapelle gleichermaßen begeistert. Notre-Dame-de-la-Route bietet Platz für bis zu 200 Personen.

Eine doppelte Berufung

Der Raum ist harmonisch, mit bunt schimmernden Kirchenfenstern, die Linien sind schlicht, fließend und die Steinmauern spielen mit dem Licht. Alles wurde in Kleinste durchdacht, angepasst und auf die geltenden Vorschriften in Bezug auf Sicherheit und Barrierefreiheit abgestimmt.

Heute strahlt die Kapelle in neuem Glanz und dient einem doppelten Zweck: Im Sommer finden hier Gottesdienste statt, im Winter wird sie für Amateurtheater, Tanz, künstlerische Kreationen und lebendige, vielfältige Kulturveranstaltungen genutzt.

Chapelle Notre Dame De La Route 007Chapelle Notre Dame De La Route 007Chapelle Notre Dame De La Route 007

Information

Tourismus- und Kongressbüro

Der Leuchtturm des Mittelmeers

BP 106 – 34250 PALAVAS-LES-FLOTS

Telefon. +33 (0) 4 67 07 73 34

tourisme@ot-palavaslesflots.com